Das südlichste Fjord Europas

Bucht von Kotor

Dieses Panorama würde man wohl nur in Norwegen erwarten. Es ist aber die Bucht von Kotor in Montenegro.

Als Fjord bezeichnet man einen durch ein Gebirge entstandenden Meeresarm. Bekannt für seine traumhafte Fjorde ist beispielsweise Norwegen. An der Adria-Küste in Südosteuropa würde man so etwas wahrscheinlich nicht direkt vermuten. Aber in Montenegro kann man es wirklich besuchen.

Die Bucht von Kotor umgibt die Altstadt der montenegrinischen Weltkulturerbestadt Kotor. Wie Perlen einer Kette liegen kleine Städte an der Küste aufgereiht, die in sich bezaubernde Schätze aus Geschichte, Kunst und Kultur bergen. Folgt man den Serpentinen den Berg hinauf ergibt sich ein fantastisches Panorama.

Die Boka Kotorska ist somit das südlichste Fjord in Europa und das einzige am Mittelmeer, welches denen in Norwegen in nichts nachzustehen braucht. Ein sehenswertes Ausflugsziel im Sommer wie im Winter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was denkst du? Schreibe einen Kommentar!