Die alte Brücke von Mostar

Stari most in Mostar (Bosnien)

Alte Brücke Mostar
Die alte Brücke (stari most) in Bosnien ist das Wahrzeichen von Mostar.

Die alte Brücke von Mostar (Stari Most) ist das namengebende Wahrzeichen des Ortes und der Region. Sie verläuft in einem Bogen über den Fluß Neretva in Bosnien-Herzegowina.

Erstmalig erbaut wurde die Brücke in Mostar bereits im Jahre 1566. Leider wurde sie im Bosnienkrieg (1992 – 1995) nach stundenlangem Beschuß äußerst schwer beschädigt.

Nach Meinung das internationalen Kriegsgerichtshof geschah dies, um die Moral der Bewohner in Mostar zu schwächen. Es könnten dazu auch geplante Sprengladungen angebracht worden sein. Daher trägt heute wie damals jeder Bewohner dort die Brücke als Symbol für den Widerstand im Herzen.

Wiederaufbau der alten Brücke in Mostar

Daher stammen heute nur noch wenige Teile aus dem 16. Jahrhundert. Im alten Glanz erstrahlt sie aber heute trotzdem wieder: Bereits 1995 unterstützten des UNESCO, die Weltbank und die Türkei den Wiederaufbau des Monuments.

Erst 10 Jahre später (2015) konnte die restaurierte Brücke für den Fußgängerverkehr freigegeben werden. Eine 200m parallel verlaufene moderne Brücke, ist für den fahrenden Verkehr gedacht.

Brückenspringer beweisen gelegentlich den Zuschauern ihren Mut

Die alte Brücke von Mostar schwebt auf einer Breite von 28,7m und dem höchsten Punkt in der Mitte mit 19m Höhe über dem Fluß Neretva, der sich ruhig durch die Mitte der Altstadt schlängelt.

Eine gefährliche Mutprobe: Von der Brücke ins Wasser zu springen! Man selber sollte besser darauf verzichten. Es herrscht Lebensgefahr. Daher haben lokale (und geübte) Brückenspringer daraus ein Geschäftsmodell entwickelt.

Für ein wenig Geld von Besuchern und Touristen, bieten sie diese Show an und stürzen sich „todesmutig“ von der Brücke in den Neretva hinunter. Bisher ist immer alles gut gegangen – Tode und Verletzte gab es bislang nur bei den ungelernten Touristen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was denkst du? Schreibe einen Kommentar!