Die Straße der Riesen

Giants Causeway

Giants Causeway
Der Giants Causeway in Nord-Irland soll der Legende nach durch zwei kämpfende Riesen entstanden sein.

An der nördlichen Küste des Countys Antrim in Nordirland findet man rund 40.000 fünf- bis acht-eckige Steinsäulen. Die ungewöhnliche Formation zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und seine Entstehung wird oft mit dem Wettkampf zweier Riesen begründet. Daher kommt auch der Name der Sehenswürdigkeit: Giants Causeway bzw. Die Straße der Riesen

Die See an der nordirischen Küste ist windig und tobend. An den meisten Stellen der Insel reichen die grün bewachsenen Felsen bis an die Meeresküste ran. An einer Stelle aber, dem Giants Causeway, gibt es eine große Fläche die aus mehr eckigen Steinsäulen besteht. Es wirkt fast wie von Hand gemeißelt.

Eine irische Legende besagt, dass sich dort einst ein irischer Riese (Fionn mac Cumhaill) mit einem Riesen aus Schottland (Benandonner) duellieren wollte. Daraufhin baute Cumhaill diesen Damm bis an die Küste Schottlands. Der schottische Riese Benandonner entkam seiner Duellpflicht durch eine List, woraufhin der irische Riese den Damm aus Wut wieder zerstörte.

Darum findet man auch an der schottischen Küste eine ähnliches Felsstruktur vor. Doch nur die „Überbleibsel“ in Nord-Irland wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Der Giants Causeway entstand wahrscheinlich durch abgekühlte Lava

Wer dieser doch sehr märchenhaften Version der Entstehungsgeschichte des Giant Causeways keinen Glauben schenken will, kann sich vielleicht auf die Wissenschaft berufen. Experten führen die Entstehung der Basaltsäulen auf abgekühlte Lava zurück. Doch wer will an so einem verblüffenden Ort schon an solche Fakten glauben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was denkst du? Schreibe einen Kommentar!