Geysir Andernach: Weltrekordhalter in der Eifel

Deutschland

Geysir Andernach
Der Geysir Andernach ist eine Touristenattraktion und Weltrekordhalter. Nirgendwo sonst sprudelt ein Kaltwassergeysir so hoch wie hier!

Der Geysir in Andernach ist der höchste Kaltwassergeysir weltweit. Er befindet sich auf einer Halbinsel am Rhein in der Eifel und gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der sehenswerten Urlaubsregion.

Ein Geysir in Deutschland?

Irgendwie neigt man ja dazu außergewöhnliche Naturphänomene ausschließlich in der weiten Welt, nicht aber im eigenen Land zu verorten, stimmts? Und bei Geysiren denkt man wohl auch zunächst an Island. Dort gibt es soviele davon, so dass es nicht einmal verwundert, dass das Wort Geysir sogar in der isländischen Sprache entstanden ist.

Deshalb überrascht es vielleicht den ein oder anderen zu hören, dass mitten in Deutschland ein Geysir seit vielen Jahren regelmäßig das Wasser aus dem Boden sprudeln lässt. Doch das ist genau in der beliebten Ferienregion Eifel in Rheinland-Pfalz (z.B. bekannt für die Burg Eltz) der Fall!

Der Geysir Andernach ist nur einer von mehreren Kaltwassergeysiren in der Eifel. Jedoch hat ihn seine Fontäne mit einer stolzen Höhe von bis zu 60m bei Windstille ins Guinessbuch der Rekorde gebracht. Kein anderer Kaltwassergeysir auf der ganzen Welt kommt höher. Eine Spitzenleistung also!

Erst seit 2006 sprudelt der Andernacher Geysir wieder regelmäßig

Weit unter der Erde brodelte es auf der Halbinsel in Namedye schon ewig. Entdeckt wurde es aber durch einen Zufall. Im Jahr 1903 wurden Bohrungen in diesem Bereich durchgeführt. Man erhoffte sich dort auf Kohlensäure für Mineralwasser zu stoßen. Unweit im Rhein sah man nämlich Bläschen aufsteigen.

Der Kaltwassergeysir wurde dadurch das erste Mal erruptiv und stoß eine Fontäne von 40m in die Höhe. Fortan wurde hier der Namedyer Sprudel abgefüllt, aber auch touristisch wurde diese Naturspektakel immer beliebter. Die Anlage verfiel allerdings mit der Zeit. Hinzu kam der Ausbau der Bundesstraße 9. Daher wurde der Geysir im Jahr 1967 wieder außer Betrieb gesetzt, indem man das Bohrloch verschloss.

Geysir Andernach
Ziemlich genau alle 8 Minuten entsteht eine bis zu 60m hohe Fountäne aus dem Geysir in Andernach.

Als 1990 die Halbinsel in den Besitz der Stadt Andernach überging, versuchte man sein Glück erneut und wurde schon bei den ersten Bohrungen fündig. Der Geysir spritze fortan wieder mit einer überragenden Höhe sein Wasser in die Luft. Da das ganze in einem Naturschutzgebiet liegt, dauerte es aber noch einige Jahre bis der Geysir Andernach komplett touristisch erschlossen wurde. Lange Zeit gab es nur gelegentliche Schiffsfahrten mit ausgewählten Besuchern hierher.

Erst seit dem 07. Juli 2006 sprudelt es wieder regelmäßig hier. Ziemlich genau alle 8 Minuten. Außerhalb der Besuchszeiten wird das Bohrloch wieder mit einer Lucke verschlossen.

Der Besuch startet im Erlebniszentrum Geysir Andernach

Wenn du den Geysir in Andernach besuchen willst, startet alles heute im 2009 eröffneten Erlebniszentrum Geysir Andernach. In dem Museum wird zunächst sehr spielerisch erklärt, was ein Geysir ist, wie sowas entsteht und warum überhaupt Wasser in die Luft geschossen wird. Nicht nur Kinder haben in diesen Mitmach-Museum viel Spaß. Auch die großen Leute können hier selber die physikalischen Gesetze ausprobieren und das ganze besser verstehen.

Danach geht es – je nach zugewiesenen Zeitslot – mit dem Schiff auf die Reise. Da der Kaltwassergeysir auf der Namedyer Halbinsel und somit im absoluten Naturschutzgebiet liegt, ist das der einzige Weg die Sehenswürdigkeit zu erreichen.

Mit dem Schiff zur Namedyer Halbinsel

Die Schifffahrt dauert gute 20 Minuten, aber die sind schon eine Sehenswürdigkeit für sich. Vom Rhein aus hat man den besten Ausblick auf Andernach, weitere Eifeldörfer und das ein oder andere Weingut am Hang.

Rheinfahrt zum Geysir Andernach
Schon die Fahrt zur Namedyer Halbinsel, auf der sich der Geysir befindet, über den Rhein, ist eine echte Sehenswürdigkeit.

Je nachdem wie groß der Andrang am Besuchstag ist, kann es etwas dauern bis euer Schiff ablegt. Wenn ihr bis dahin bereits lange mit der Erkundung des Museums fertig seid, lohnt sich ein kleiner Abstecher in die Cafés und Restaurants unweit des Erlebniszentrums.

Video: Ausbruch des Geysir Andernach aus der Vogelperspektive

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geysir Andernach: Ein Naturspektakel mitten in Deutschland!

Warst du schon mal bei Geysir Andernach? Oder wusstest du gar nicht, dass es so ein Naturspektakel in Deutschland überhaupt gibt?

Verrate es mir in den Kommentaren!

Empfohlener Reiseführer für die Eifel

MARCO POLO Reiseführer Eifel: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&News
  • Bartels, Wolfgang (Autor)
  • 136 Seiten - 09.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Fragen? Ergänzungen? Dein Kommentar!