Der alte Leuchtturm von Travemünde: Von der Zeit verdrängt

Leuchtturm Travemünde
Der alte Leuchtturm von Travemünde ist mit seinen markanten roten Backsteinen Wahrzeichen der Stadt und der älteste Leuchtturm Deutschlands.

Der älteste Leuchtturm Deutschlands steht am Hafen von Travemünde. Heute verschwindet er (fast) im Schatten des MARITIM-Hotels. In diesem befindet sich der neue Leuchtturm und stellt einen Europa-Rekord auf.

Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein, der direkt an der Mündung der Trave in der Lübecker Bucht liegt. Als Urlaubsziel hat der kleine Ortsteil sich mittlerweile einen so guten Ruf aufgebaut, dass viele oft vergessen, dass es sich hierbei gar nicht um eine eigenständige Stadt handelt.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass auch Travemünde es zu einem eigenen Wahrzeichen gebracht hat. Was wenige Kilometer entfernt das Holstentor für Lübeck ist, ist hier der Leuchtturm für Travemünde.

In Travemünde steht der älteste Leuchtturm Deutschlands

Der Leuchtturm von Travemünde existiert in seiner jetzigen Form seit 1827 in der Lübecker Bucht. Die erste urkundliche Erwähnung fand er aber bereits im Anfang des 14. Jahrhunderts. Bereits im Jahr 1316 finden sich in den Akten des Rates der Hansestadt Hinweise, die von einem Leuchtfeuerwärter sprechen. Wann die erste Version des Turms hier entstand, ist daher nur ungefähr zu schätzen.

Historisch gesichert ist jedoch ein Angriff auf ihn: Im Jahr 1534 zerstörten dänische Truppen den Leuchtturm von Travemünde beinnahe bis auf die Grundmauern. Erst 1529 fand der Wiederaufbau statt. Diesmal überlebte der Turm bis 1827, ehe er von einem Blitz getroffen wurde. In Folge dessen wurde er in den klassizistischen Stil mit markanten roten Backsteinen überführt. Und so sieht er auch heute noch aus!

Mit dieser Geschichte ist er heute der älteste noch vorhandene Leuchtturm in ganz Deutschland!

Heute liegt Travemündes alter Leuchtturm nur noch im Schatten eines Hotels

Leuchtturm und Maritim Hotel Travemünde
Neben dem MARITIM-Hotel wirkt der einst stolze Leuchtturm heute fast winzig.

Früher waren die 31m des Leuchtturms bestimmt beeindruckend gewesen. Und auch Schiffe konnten schon von weitem sein Signalfeuer sehen und verhindern, an der Küste in Schiffbruch zu geraten.

Seit aber 1972 das MARITIM Hotel hier gebaut wurde, war die Hochzeit für den alten Leuchtturm von Travemünde vorbei. Fortan lag er im Schatten des großen Hotels und wurde immer mehr von diesem verdeckt. Seefahrer vor Schiffbruch bewahren? Fehlanzeige!

Der neue Leuchtturm befindet sich heute oben auf dem Dach des MARITIM-Hotels. Mit 114,7m über dem Meeresspiegel stellt auch dieser Leuchtturm einen Rekord auf: Kein Leuchtfeuer in Europa liegt höher!

Der alte Leuchtturm ist heute ein technisches Denkmal und seit 2004 ein Museum. Auf acht Geschossen findet man Modelle von Feuerschiffen, Seelaternen und Lichtanlagen anderer Leuchttürme. Wer die 142 Stufen nach oben läuft, kann sich sogar noch die voll funktionsfähige Lichteinheit des alten Leuchtturms anschauen. Im Betrieb war sie allerdings seit Jahren nicht mehr.

Optisch ist der alte Leuchtturm von Travemünde seinem Nachfolger ohnehin unbestritten überlegen. Der „Oldie“ wird, auch wenn er in seiner Funktion von der Zeit verdrängt wurde, immer das Wahrzeichen und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in ganze Travemünde bleiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Fragen? Ergänzungen? Dein Kommentar!