Berat: Sehenswürdigkeiten in Albaniens Stadt der 1000 Fenster

Albanien

Berat in Albanien
Die Altstadt von Berat wird auch die "Stadt der 1000 Fenster" genannt. Zusammen mit Gjirokastra gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe in Albanien.

Berat in Albanien hat den Beinamen „Stadt der 1000 Fenster“ und wer hier hin reist, versteht auch schnell warum. Die Altstadt hat einen unbeschreiblichen Charme und gehört mit Sicherheit auf die Liste der Reiseziele, die man auf einer Albanien-Reise nicht verpassen sollte.


Berat liegt im südlichen Inland von Albanien. Hier zwischen den Ausläufern des Gebirges Shpirag und durchflossen vom Fluss Osum, stellt vorallem die Altstadt ein Highlight bei einem Besuch dar. Die alten Steinhäuser haben unzählige hohe Fenster, die wirken, als seien sie aufeinandergestapelt worden. Dies brachte Berat nicht nur den Titel „Stadt der 1000 Fenster ein“, sondern sorgte auch dafür, dass sie zusammen mit Gjirokastra zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde.

Sehenswürdigkeiten in Berat

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kalaja – Das Burgviertel

Über Berat thront die Burg von Berat (Kalaja e Beratit). Und das Burgviertel ist weit mehr als nur eine Festungsanlage. In diesem befestigten Stadtteil wohnen bis heute Menschen, es gibt Kirchen, eine Zitadelle und mehrere Moscheen, die heute aber leider größtenteils zerstört wurden.

Die Burg wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet. Sie erhebt sich 200m über der Stadt und gehört zu den Highlights in Berat. Sie ist landesweit bekannt und wurde auch auf die 10-Lek-Münze geprägt.

Burg von Berat
Blick aus Mangalem auf die Burg von Berat

Nach dem etwas erschwerlichen Aufstieg von den Ufern des Flusses Osum kommend, erreicht man auf der nördliche Seite das große und weitgehend erhaltene Eingangstor. Im Inneren des Burgviertels gibt es viele verwinkelte Gassen und kleine, immer noch bewohnte Wohnhäuser. Die „Rote Moschee“ ist zwar eine Ruine, aber immernoch ein besonderes Bauwerk in Albanien. Das Gotteshaus zählt aber zu den ältesten Moscheen im ganzen Land.

Alternativ kann man auch mit dem Auto bis zur Burg hochfahren, allerdings wird die Parkplatzsuche schwieriger als im niedriger gelegenen Stadtteil Mangalem. Die Burg von Berat kann man bei seiner Reise eigentlich gar nicht verpassen: Sie liegt mitten im Zentrum und ist von überall gut sichtbar.

Mangalem – Das osmanische Viertel

Direkt unterhalb der Burg liegt Mangalem. Das Viertel zieht sich steil den Berg hoch und ist größenteils aus osmanischen Zeiten geprägt. Früher wohnten hier vorallem muslimische Handwerker oder auch Händler. Inzwischen ist der Stadtteil zum beliebtesten Wohnort in Berat geworden. Die verwinkelten, sehr engen Gassen sind zwar schwierig zu besteigen, dafür hat man von jedem Wohnhaus aus einen wunderbaren Blick auf den Fluss Osum und das gegenüberliegende Gorcia.

Mangalem in Berat
Das osmanisch-geprägte Stadtviertel Mangalem klettert den Burgberg empor.

Das liegt auch nicht zuletzt an den auffallend vielen und hohen Fenstern. Sie sind auch verantwortlich dafür, dass Berat den Beinnamen „Die Stadt der 1000 Fenster“ bekam und dieses auffallend andere Städtebild in Berat überall präsent ist. In Mangalem stehen auch sehenswerte und gut erhaltene Moscheen, wie z.B. die Königsmoschee und Junggesellenmoschee. Das Minarett der Königsmoschee ist gut 30m hoch und kann mit Begleitung sogar bestiegen werden.

Neben den Moscheen findest du hier auch einige sehenswerte Tekken und Überreste eines alten Paschapalates. Auch wenn du mehr in die Geschichte eintauchen willst, oder das Wetter mal nicht passen sollte, gibt es hier das kleine aber sehenswerte Ethnographische Museum zu sehen.

Kirche des heiligen Michaels
Eine Rarität im muslimisch-geprägten Stadtviertel Mangalem: Die christliche Kirche des heiligen Michaels, die fast im Berg versteckt wurde.
Werbung

Berat: Touren und Tickets buchen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Viator. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Gorcia – Das christliche Viertel

Direkt gegenüber auf der anderen Flussseite – und wesentlich flacher angelegt – liegt das christliche Viertel Gorcia. Für viele Jahrhunderte war er nur durch eine Holzbrücke mit der restlichen Stadt verbunden. Das hat sich inzwischen geändert und heute verbinden 3 Brücken Gorcia mit dem benachbarten Stadtteil Mangalem. Die steinere Brücke ist hierbei aber die einzige, die von Autos passiert werden kann. Sie wurde kunstvoll mit 7 Bögen überspannt und bereits 1780 erbaut.

Gorcia Berat
Das Viertel Gorcia liegt auf der anderen Seite des Osums.

Wesentlich bekannter, aber nur für Fußgänger zugänglich, ist die Brücke von Gorica (Ura e Goricës). Sie war die erste und damals einzige Verbindung nach Gorica und das Hinterland. Ursprünglich soll sie aus reinen Eichenholzbrettern gebaut wurde, aber 1780 wurde sie zu einer reinen Steinbrücke ausgebaut. Nachdem sie 1888 während einer Überschwemmung einstürzte und auch im Ersten Weltkrieg stark beschädigt wurde, wurde sie immer wieder aufgebaut und wirkt auch heute noch wie ein Bauwerk aus längst vergessenen Zeiten. Nicht umsonst zählt sie heute als eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Berat.

Gorcia-Brücke
Die Gorica-Brücke verbindet Mangalem und Gorcia und ist eines der Wahrzeichen von Berat in Albanien.

In einem der Pfeiler wurde einst eine Holzskulptur gefunden, die den Kopf einer Frau darstellte. Der Legende nach musste für den Bau der Brücke ein Mädchen geopfert werden, um die Flussgeister zu besänftigen, die sich gegen den Bau zur Wehr setzten. Das arme Mädchen wurde in einer Mauernische gefangen gehalten, bis sie den Hungertod erlitt. Seit 2011 ist die Brücke aus Denkmalschutzgründen für den Autoverkehr gesperrt. Alternativ gibt es seit ein paar Jahren auch eine reine Hängebrücke aus Holz für Fußgänger, um den Osum zu überqueren.

Im Stadtviertel Gorcia geht es ruhig und bescheiden zu und es ist weniger los als in Mangalem. Trotzdem findet man neben den sehenswerten Wohnhäusern mit ihren dicht bewachsenen Gärten und Terassen, auch das ein oder andere malerische Cafè und Restaurants. Auch die Pflastersteinwege sind ein wahrgewordener Traum für (Hobby)fotografen.

Bulevardi Republika: Wo das Leben herrscht

Der Bulevardi Republika verbindet quasi die drei wichtigsten Stadtbezirke Mangalem, Kalaja und Gorcia miteinander und ist die wichtigste Einkaufsstraße in Berat.

Hier findest du das geschäftigste Leben, die größten Restaurants und viele Einkaufsmöglichkeiten. Auf der breiten Promenade, die ausschließlich für Fußgänger gedacht ist, tummeln sich Straßenmusiker, spielende Kinder und Verliebte bei ihrem ersten Date.

Boulevardi Republika in Berat
Der Boulevardi Republika ist die belebteste Fußgängerzone in Berat.

Hier kannst du zum Abschluß deiner Reise nach Berat herrlich entspannen, den Bauch vollschlagen und letzte Erledigungen machen. Immer im Blick durch das rege Treiben, bleibt der Burgberg und die markanten Wohnhäuser von Berat.


Wissenswertes für deinen Besuch in Berat

Bist du neugierig geworden? Diesen abschließenden Tipps machen deine Reise nach Berat zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wie komme ich am besten nach Berat?

Der nächstgelene Flughafen ist in der Hauptstadt Tirana und damit ca. 2 Stunden mit dem Auto entfernt. Für die Anreise hast du dabei aber 2 gleich lange Varianten: Entweder du fährst etwas näher zur Küste und passierst Durrës am Meer oder du fährst durchs Landesinnere und kannst dir das sehenswerte Elbasan oder die Seenlandschaft rund um Belsh auf dem Weg anschauen.

Wie lange sollte ich in Berat bleiben?

Berat ist das ideale Ausflugsziel für einen Tagesausflug. Innerhalb von ein paar Stunden hast du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gesehen und trotzdem noch genug Zeit übrig, um das Flair und den besonderen Charme dieser Stadt auf dich wirken zu lassen.

Hostel in den Gassen von Gorica
Hostel in den Gassen von Gorica

Welche weiteren empfehlenswerten Reiseziele gibt es in der Umgebung von Berat?

Unweit von Berat befindet sich der landschaftlich-reizvolle Osum-Canyon. Je nachdem wie weit du in ihn vordringen willst, benötigst du aber ein Allrad-Fahrzeug. Ansonsten kommst du von hier auch relativ schnell zur Küste, z.B. nach Vlora.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*