Zakopane: Warum nicht mal Skiurlaub in Polen?

Polen

Zakopane Polen
Zakopane gehört zu den bekanntesten Wintersport-Regionen in Polen.

Deutschland, Österreich, Schweiz– an diese Länder denkt man sofort, wenn es um den Skiurlaub geht. Doch auch in Polen gibt es einen Hotspot für Wintersport-Fans: Zakopane!

Im äußersten Süden von Polen beginnt die Landschaft gebirgig zu werden. Hier ganz nah an der Grenze des Nachbarlandes Slowakei liegen die Gipfel der Westtatra und Hohen Tatra. Eingebettet in deren Talbecken liegt die Stadt Zakopane, der wichtigste Wintersportort in ganz Polen.

Hausberge von Zakopane
Malerische Aussichten: Von den Skipisten des Gubałówka hat man die hohen Gipfel der Hausberge von Zakopane immer im Blick.

Tourismusregion Zakopane

Wandern im Sommer, Ski fahren im Winter

Während in den Sommermonaten noch die Wanderurlauber das Bild der Urlaubsregion maßgeblich bestimmen, sind es in den Monaten November bis März die Wintersport-Begeisterten, die hier den Ton angeben. Die einst saftig grünen Berge der Tatra tragen nun glänzenden Schnee und bieten die besten Vorraussetzungen zum Ski fahren und Rodeln gehen.

Zakopane Ski fahren
Von schnellen Abfahrten bis zu Langlaufloipen: Die verschiedenen Ski-Varianten sind in Zakopane durchführbar.

Die Region ist der Hotspot, wenn es um den heimischen Winterurlaub geht. Und ist in dieser Hinsicht – zumindest wenn man in Polen bleiben möchte – für die inländischen Besucher alternativlos. Hier wurde die perfekte Infrastruktur geschaffen: Zahlreiche Skihänge, Lifte und Rodelabfahrten. Auch Ski-Verleihe und -Schulen gibt es in vielfältiger Auswahl.

Wer den Winterurlaub in passender Kulisse in Polen verbringen möchte, macht sich auf den Weg nach Zakopane. Von Krakau sind es gerade mal 105 km Entfernung, aus Kattowitz muß man 195 km fahren. Neben den polnischen Touristen, die in der Mehrheit sind, finden auch häufig Slowaken aus dem Nachbarland hierher. Aus dem slowakischen Poprad muß man gerade einmal 70 km fahren – praktischerweise verfügen alle diese drei Städte sogar über einen eigenen Flughafen.

Preiswerter Winterurlaub

Günstige Preise entschädigen für die lange Anreise

Seit einigen Jahren erfreut sich der kleine Ort, der außerhalb der Hochsaison gerade einmal 27.000 Einwohner hat, auch immer größerer Beliebtheit bei Gästen aus Deutschland. Einer der Gründe hierfür liegt auch bei den günstigen Preisen vor Ort.

Verkaufsstand in Zakopane
An diesem Verkaufsstand sollte wirklich jeder das passende warme Paar Pantoffel finden.

Alles was in Österreich, Deutschland und der Schweiz besonders für Familien oft beinnahe unerschwinglich ist, ist hier bezahlbar. Das fängt an bei den Leihgebühren für Skier und Ausrüstung oder auch einem Skikurs in einer der vielen Skischulen. Die Preise hier sind im Vergleich mit Deutschland, Österreich und der Schweiz um ein Vielfaches geringer.

Dasselbe gilt auch für die Unterkunft vor Ort: Mittlerweile gibt es in Zakopane Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel. Angefangen bei einfachen Pensionen bis hin zum Sterne-Hotel.

Zakopane erleben

Auch abseits der Pisten wird viel geboten

Für den perfekten Winterurlaub müssen nicht nur die Pisten stimmen. Auch das Drum-herum ist besonders für Familien und junge Leute wichtig. Und das kann man Zakopane wirklich nicht absprechen!

In der Ortschaft findet jeder was nach seinem Geschmack: Eine Grillwurst auf die Hand oder uriges Restaurant mit Wohlfühlgarantie. Auch der Partyfaktor kommt hier nicht zu kurz. Es gibt Diskotheken und trendige Bars. All das, was man auch von einem Winter-Domizil in Deutschland erwarten würde.

Zakopane
Die Innenstadt der Skiortes lockt mit alten Fachwerkhäusern und jeder Menge Restaurants.

Und wer nicht täglich rund um die Uhr auf den Brettern stehen möchte, kann so – ganz nebenbei – auch die polnische Kultur und Küche probieren.

Die sehenswerte Stadt Krakau zum Beispiel bietet sich perfekt für einen Tagesausflug an. Und Piroggen (gefüllte Teigtaschen) und Bigos (Sauerkraut-Eintopf) eignen sich ebenso hervorragend als deftige Hüttenmahlzeit nach einem langen und kalten Tag auf dem Berg.

Empfohlener Reiseführer für die Region

Reiseführer Krakau: Mit Tarnów, Wieliczka, Zakopane, Ojców-Nationalpark und Auschwitz (Trescher-Reihe Reisen)
  • Joanna Walas-Klute, Thorsten Klute
  • Herausgeber: TRESCHER
  • Auflage Nr. 5 (31.07.2017)
  • Taschenbuch: 228 Seiten

Weitere Polen Reisetipps

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Fragen? Ergänzungen? Dein Kommentar!