Banja Luka: Die zweitgrößte Stadt in Bosnien

Bosnien

Banja Luka / Bosnien
Abendstimmung in Banja Luka: Die Christ Erlöser Kathedrale im Zentrum ist das Wahrzeichen der zweitgrößten Stadt in Bosnien.

Banja Luka ist die zweitgrößte Stadt in Bosnien und Zentrum der Entität Republika Srpska. Während viele im Bosnien-Urlaub hauptsächlich Mostar und Sarajevo auf dem Reiseplan haben, ist Banja Luka noch ein Geheimtipp. Dabei bietet die auffallend grüne Stadt sehr viele Sehenswürdigkeiten.


Banja Luka liegt im Norden von Bosnien und ist nach Sarajevo die zweitgrößte Stadt des Landes. Hier befindet sich das kulturelle und politische Zentrum der Republika Srpska, einer der zwei Entitäten im Mehr-Förderationsstaat.

Touristen sind in Banja Luka bislang noch eine Seltenheit. Dabei lohnt sich die Reise hierher durchaus. Neben vielen Sehenswürdigkeiten gilt es auch eine lebendige Stadt zu entdecken und mehr über die Kultur und Menschen zu lernen.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Banja Luka

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Im Zentrum der Entität Republika Srpska

Banja Luka ist das kulturelle und administrative Zentrum der Entität Republika Srpska. Mehr als 80% der Einwohner hier haben serbische Wurzeln. Die meisten Menschen sprechen fließend Serbisch wobei es zu bosnisch kaum Unterschiede gibt. Die meisten Straßenschilder sind oft zweisprachig ausgezeichnet – in kyrillischer und lateinischer Schrift.

Ban Tisa Milosavjjevic Straße in Banja Luka
Die besten Restaurants und Bars findet man auf der Ban Tisa Milosavjjevic Straße in Banja Luka.

Während der Kampfhandlungen im Bosnien-Krieg blieb Banja Luka weitgehend verschont. Jedoch wurden viele muslimische Moscheen in dieser Zeit von serbischen Nationalisten zerstört. Kroatische Faschisten zerstörten die orthodoxen Gotteshäuser. Alleine von 16 Moscheen blieb am Ende des Konflikts keine mehr übrig.

Auch wenn die Zeiten des Konflikts seit einigen Jahren vorbei sind, spürt man gelegentlich noch die Spannung, die diese Region und das ganze Land umtreibt. Wer heute durch Banja Luka läuft, kann vielleicht einen zaghaften Wandel zu mehr Offenheit gegenüber eines Vielkulturen-Staats wahrnehmen. Sowohl Moscheen als auch Kirchen wurden in den letzten Jahren neu errichtet. Der Großteil der Einwohner ist aber nach wie vor der serbisch-orthodoxen Kirche zugehörig.

Tržnica in Banja Luka: Handelsplatz der Region

In der Region ist Banja Luka auch ein wichtiger Handelsort. Aus den benachbarten Dörfern, die teilweise recht isoliert in den Bergen liegen, kommen die Bauern in die Großstadt und bieten ihre Waren an. In den Markthallen den Stadtmarktes „Tržnica“ herrscht daher vor allem in den frühen Morgenstunden immer große Trubel. Hier kann man gut frische Ware zu fairen Preisen kaufen – fast alles regional angebaut versteht sich!

Stadtmarkt Tržnica in Banja Luka
Eingang zu den Markthallen in Banja Luka: Hier findet man frisches Obst, Gemüse und Fleisch, aber auch eine große Auswahl an Kleidung und Textilien.

Auf der „Gentleman’s Street“ pulsiert das Leben

Die Gospodska Straße im Zentrum Banja Lukas ist zweifelsohne die bekannteste der Stadt. Diese Fußgängerzone verbindet die Geschäftsstraße mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Hier findet man zahlreiche Kleidungsgeschäfte, Juweliere und andere Shops.

Banja Luka / Bosnien
Banja Luka in Bosnien: Das öffentliche Leben in Banja Luka spielt sich vor allem entlang der „Gentleman’s Street“ im Stadtzentrum ab.

Eigentlich heißt diese Straße „Veselin Maslesa“ und wurde einem Schriftsteller und Partisanen aus Banja Luka gewidmet. Die Einheimischen nennen sie aber nie so und sprechen stets von der „Straße des Gentlemans“. Eine Legende nach stellte der Händler Tomo Radulovic im Jahr 1878 ein Schild vor seinen Laden, wo ganz einfach „Gentleman’s Street“ draufstand.

Die Straße kommt äußerst westeuropäisch rüber und vereint viele sehenswerte Gebäude der habsburgerischen Bauart, wie sie so auch in Österreich stehen könnten. Die Straße endet am Rathaus, wo sie dann zu Ban Tisa Milosavjjevic Straße wird.

Gentleman's Street
Sehen und gesehen werden ist das Motto auf der Gentleman’s Street am Abend.

Banja Lukas Kirchen und Gotteshäuser

Bosnien ist ein Viel-Religionen-Staat, was sich auch im Stadtbild von Banja Luka bemerkbar macht. Hier findet man eine große Anzahl äußerst sehenswerter Gotteshäuser auf engem Raum.

Christ Erlöser Kathedrale in Banja Luka
Die Christ-Erlöser-Kathedrale ist die größte Kirche in Banja Luka und eines der Wahrzeichen der Stadt.

Zu den wichtigsten zählt die Christ Erlöser Kathedrale im absoluten Stadtzentrum. Sie wurde erst zwischen 1993 bis 2004 originalgetreu der vorherigen Dreifaltigkeitskirche nachgebaut. Diese wurde im zweiten Weltkrieg von kroatischen Faschisten zerstört. Heute ist die serbisch-orthodoxe Kirche Sitz des Dekanats Banja Luka und Jesus Christus gewidmet. Besonders am Abend, wenn sie angestrahlt wird, zeigen ihre goldenen Dächer ihren vollen Glanz.

Ferhadija-Moschee in Banja Luka
Die Ferhadija-Moschee ist das wichtigste Gotteshaus der bosnischen Muslime in Banja Luka.

Ein ähnlich schlimmes Schicksal wurde der Ferhat-Pasca-Moschee, besser bekannt als Ferhadija-Moschee, zu Teil. Sie wurde am 07. Mai 1993 durch einen Sprengstoffanschlag serbischer Nationalisten zerstört. Sie stand im Stadtzentrum. In den Jahren 2001 bis 2014 wurde sie auch genau dort, unweit des Flusses Vrbas, detailgetreu wieder aufgebaut. Dies ging nicht ohne Probleme über die Bühne. Serbische Nationalisten bewarfen bereits bei der Grundsteinlegung die anwesenden muslimischen Bosniaken mit Steinen, wobei ein Mensch sogar verstarb. Am 07. Mai 2016 wurde die Moschee dann offiziell wiedereröffnet und gilt heute als Nationales Denkmal Bosnien und Herzegowinas.

Kathedrale des heiligen Bonaventura in Banja Luka
Ganz anders und vielleicht nicht jedermanns Geschmack: Die katholische Kathedrale des heiligen Bonaventura

Mit der Kathedrale des Heiligen St. Bonaventura besitzt Banja Luka eine Seltenheit in Bosnien. Die in den 1970ern erbaute Kirche ist eine von gerade mal 4 katholischen Kathedralen im ganzen Land.  Auch sie wurde während des Bosnienkriegs stark beschädigt, erstrahlt aber seit 2001 wieder im ganzen Glanz. Besonders auffällig ist der Glockenturm. Wie eine Spirale wickelt er sich samt Treppe nach oben. Eine Jesus-Statue vor dem Haupteingang scheint die Besucher mit ganzer Kraft zum Kommen aufzufordern. Die Kirche ist heute der Sitz des katholischen Bischofs in Bosnien.

Banja Luka ist überraschend grün

Viele die Banja Luka besuchen, werden überrascht sein, wie grün diese Stadt doch ist. Eine große Anzahl von Parks und Grünanlagen sind überall im Stadtgebiet angelegen worden. Dazu kommt die malerische Position entlang des Flusses Vrbas eingerahmt von den bosnischen Bergen. Eine Redensart der Einwohner sagt sogar, dass auf jeden Bewohner 2 Bäume kämen.

Fluss Vrbas am Stadtrand von Banja Luka
Fluss Vrbas am Stadtrand von Banja Luka

Familien treibt es gerne in den Park Mladen Stojanović. Hier gibt es besonders in den Abendstunden ein abwechslungsreiches Programm für Kinder auf dem Spielplatz, Elektroautos und -quads können geliehen werden und Trampoline stehen zum Toben für die Kleinsten bereit. Der Park ist auch beliebt bei Sportlern. Hier gibt es einen großen Tennisclub, auf dessen Plätzen den ganzen Tag über Trainings und Spiele stattfinden. Ein kleines Restaurant bietet sich für kühle Getränke oder auch ein Essen am Abend an.

Kastel: Banja Lukas historische Festung

Mitten im Stadtzentrum steht sogar eine Festung. Banja Lukas Kastel wurde direkt an die Ufer der Vrbas erbaut. Bis heute ist über die Entstehung und ehemalige Funktion des historischen Gebäudes nur wenig bekannt. Möglicherweise wurde der Grundstein aber bereits zu Zeiten des römischen Reiches gelegt. Im Laufe der Jahrhunderte nahmen die jeweils herrschenden Völker dieses Gebäude in Beschlag und führten es wechselnden Nutzungszwecken zu.

Kastel Banja Luka
Blick auf das Kastel in Banja Luka vom Fluss Vrbas aus

Ursprünglich muss das Kastel wohl deutlich größer gewesen sein. Experten gehen davon aus, dass seine heutige Größe nur etwa ein Viertel dessen beträgt, was es einst gehabt haben muss. Seit 2012 wird es aufwendig restauriert. Im Inneren lassen sich gerne Brautpaare nach der Hochzeit fotografieren oder man entspannt auf den Steinmauern und genießt entweder den Ausblick auf die Stadt oder die Vrbas.

Innenhof Kastel
Der gepflegte Innenhof des Kastels lädt zum Verweilen ein.

Freizeit und Relaxen entlang der Vrbas

Generell schätzen die Bewohner Banja Lukas ihre Freizeit am Fluss Vrbas zu verbringen. Man kann dem Flußlauf direkt aus dem Stadtzentrum aufwärts folgen und sehen, wie das Wasser aus den die Stadt umgebenen Bergen kommt.

Restaurant auf Vrbas
Dinner with a view: Den Abend auf der Vrbas genießen

Auf und am Fluss Vrbas haben sich Restaurants auf stillgelegten Schiffen und urige Cafes am Ufer angesiedelt. Auch der Ausbau von Promenaden und Spazierwegen schreitet voran, wenn er aber verglichen mit westeuropäischen Standards noch in den Kinderschuhen zu stecken scheint.

Neuer Strand in Banja Luka
Die kleine (aber feine) neue Strandpromenade wurde erst kürzlich eingeweiht.

Mit dem „Neuen Strand“ wurde unweit des Zentrums zumindest schon mal eine gepflegte Umgebung angelegt, an der man in den heißen Sommermonaten gut die Seele baumeln, die Natur genießen und gegebenenfalls auch ein erfrischends Bad im Fluss nehmen kann.

Heiße Quellen Banja Luka
Wo gibt es sowas schon, außer in Banja Luka: Heiße, natürlich Quellen und dann auch noch kostenlos nutzbar.

Ein weiteres unerwartetes Highlight findest man ca. 2km vom Stadtzentrum entfernt. Direkt am Ufer der Vrbas liegen kostenlos nutzbare Heiße Quellen. Das 32 Grad warme Wasser kommt aus dem Hügel Banj Brdo, der auch gleichzeitig als Hausberg Banja Lukas gilt. Über ein altes Leitungssystem werden die Becken zeitweise mit dem warmen Wasser geflutet und schließlich wieder in die Vrbas entlassen. Im Sommer kann man so zwischen warmen Wasser aus der heißen Quellen und erfrischenden kalten Wasser im Fluss, hin- und herwechseln.

Werbung

Banja Luka und Umgebung: Touren und Tickets buchen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Viator zu laden.

Inhalt laden

Banja Luka Cevapcici: Weit mehr als nur Hackstäbchen

Der ganze Balkan ist stolz auf seine Cevapcici. Um die angebratenen Hackfleischröllchen hat sich in ganz Bosnien ein Lokalpatriotismus entwickelt. Jede größere Stadt oder Region scheint ihre ganz eigene Art zu haben, diese Spezialität zuzubereiten – und natürlich nimmt auch jeder für sich in Anspruch, es am allerbesten zu tun.

Banja Luka Cevapcici
Diese traditionellen Cevapcici gibt es so nur in Banja Luka.

Daher überrascht das wohl kaum, dass auch Banja Luka ihr ganz eigenes, traditionelles Cevapcici vorweisen kann: Banja Luka Cevap. Der Pathos auf das deftige Grillgut, scheint hier aber noch eine Stufe höher zu legen, als in anderen Städten.

Die Besonderheit beim Banja Luka Cevap liegt in der Darreichungsform. Statt fingerdicker einzelner Rollen werden hier traditionell 4 Stück zu einem großen verbunden. Als Fleischgrundlage dienen Rind- und Schafsfleisch und eine ausgewogene Gewürzmischung. Bei dieser hat jede Koch oder Köchin wohl ihr ganz eigenes Geheimrezept. Möchte man die Spezialität auswärts essen, kommt man auf gut 4-5 Läden, die die Cevapcici wohl am allerbesten kredenzen können – vertraut man den Bewohnern.

Kod Muje / Cevapfest Banja Luka
Grillstand von Kod Muje bei Cevapfest in Banja Luka

Da jeder Einwohner in Banja Luka seinen ganz eigenen Favoriten hat, versammeln sich einmal im Jahr die beliebtesten Grillmeister sogar im Park Petar Kočić und bieten ihre Cevapcici frisch vom Grill an. Das sogenannte „Cevap Fest“ ist äußerst gut besucht und die Rauchschwaden der Stände sorgen im ganzen Zentrum für Nebel und einen andauernden Cevapcici-Geruch.

Museen im kulturellen Zentrum Srbskas

Wer näher in die Kultur der serbischen Bosnier einsteigen möchte, findet in Banja Luka eine große Auswahl sehenswerter Museen.

Das Kulturzentrum Banksi Dvor, direkt gegenüber der Christ Erlöser Kathedrale, wurde von 1929 bis 1932 erbaut. Im Inneren beherbergt es verschiedene Ausstellungen. Für Touristen ist es ein wunderbarer Ort, an dem man sich mit der lokalen Gemeinschaft vertraut machen kann.

Bereits im Außenbereich des Museums der Serbischen Republik findet man eine große Anzahl alter Panzer und anderem Kriegsgerät. Im Inneren wird der Geschichte der Republik Srpska anhand einer großen Ausstellung auch für Neulinge greifbar gemacht.

Darüber hinaus verfügt Banja Luka auch für Kunstinteressierte über ein umfangreiches Museum mit zeitgenösischer Kunst.


Wissenswertes für deine Reise nach Banja Luka

Hast du Lust auf eine Reise nach Banja Luka bekommen? Diese wichtigen Infos machen deine Erkundung einmalig.

🚗 Wie komme ich am besten nach Banja Luka?

Die Discount-Airline WizzAir bietet merhmals wöchentlich Direktflüge von verschiedenen deutschen Flughäfen nach Banja Luka an. Alternativ ist die Anreise vom Flughafen Sarajevo möglich. Die Fahrtzeit aus der bosnischen Hauptstadt beträgt ca. 3,5 Stunden.

Werbung

Finde deinen Flug nach Banja Luka!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von AWIN zu laden.

Inhalt laden

Alternativ ist die Anreise auch aus dem benachbarten Kroatien möglich. Von Zagreb sind es 2,5 Stunden und von Zadar aus 4,5 Stunden. Da Bosnien bislang nicht zur EU gehört, sollte man aber bei der Grenzüberquerung mit Wartezeiten rechnen.

⌛ Wie lange sollte ich in Banja Luka bleiben?

Banja Luka eignet sich als perfektes Städtereiseziel in Bosnien, wobei man schon mehr als 1 Tag einplanen sollte, um alles zu sehen und die Stadt richtig auf sich wirken zu lassen. Im Stadtzentrum gibt es eine große Anzahl Hotels verschiedener Klassen. Außerdem werden auch viele Ferienwohnungen und sogar Hostelbetten angeboten.

🗺️ Welche weiteren empfehlenswerten Reiseziele gibt es in der Umgebung?

Von Banja Luka aus kann man verschiedene Tagestouren unternehmen. Viele der Orte sind auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, bequemer und schneller geht es jedoch mit dem eigenen Mietwagen.

Gerade einmal 45 Minuten entfernt liegt der kleine Ort Krupa na Vrbasu. Hier kann man alte Holzmühlen bestaunen, die dank der Kraft der dort liegenden Wasserfälle, noch heute zum Mehlmahlen genutzt werden. Der Nationalpark Kozara mit einer beeindruckenden Bergwelt liegt etwa 1 Stunde entfernt. Den Nationalpark Una mit tollen Wasserfällen erreicht man nach 2,5 Stunden.


Empfohlener Bosnien-Reiseführer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*